Feminismus

Februartagebuch #20
Feminismus · 18. Februar 2021
Was mich am gestrigen Tag umtrieb und was das für mein Studium bedeutet.
Februartagebuch #18
Feminismus · 15. Februar 2021
Ist Wissenschaft jemals objektiv und muss sie das überhaupt sein?

Februartagebuch #10
Feminismus · 06. Februar 2021
Über Körperbilder zu schreiben, wenn man gerade seine Tage bekommt, ist nicht besonders zuträglich. Stattdessen habe ich wieder meine Kamera in die Hand genommen.
Februartagebuch #5
Feminismus · 01. Februar 2021
Ich glaube, ein etwas zerstreuter Text über das Alleinstehend sein, Tindern und was der Begriff Amatonormativität damit zu tun hat.

Feminismus · 20. November 2020
Im ersten Lockdown schrieb ich eine Kurzgeschichte für einen Literaturwettbewerb. Meine erste und bisher einzige Kurzgeschichte, dafür aber in der Longlist gelandet. Wovon es handelt ist schwierig zu sagen, ohne zu viel zu verraten. Menstruation und Selbstekel spielen wohl zentrale Rollen.
Feminismus · 04. Juli 2020
Trigger Warnung: Deine Schönheitsideale könnten in Frage gestellt werden. In diesem Blogbeitrag geht es um Haare, wo sie sein dürfen und wo nicht. Rasieren oder wachsen lassen und wer entscheidet das wirklich? Du oder die anderen?

Feminismus · 02. Juni 2020
Ich wollte in den Urlaub. Corona sagte nein. Das hat mich erst richtig fertig gemacht. Warum ich jetzt froh darum bin, schreibe ich hier. Spoiler: Geld.
Feminismus · 03. April 2020
Deutschland hat schon sehr gut reagiert, wie es dem Land eben möglich war. Besonders zu diesen Krisenzeiten wird auch endlich der Gesellschaft bewusster, welchen enormen Stellenwert Menschen in Bereichen wie der Pflege, im Einzelhandel für Lebensmittel oder im öffentlichen Verkehrsbetrieb haben. Doch auch lange nicht allen.

Feminismus · 04. März 2020
'B'H. Seit ich denken kann, betont mein Vater das Kürzel so. Macht ja auch viel mehr Sinn. Schließlich heißt es ja auch 'B'üstenhalter und nicht Büsten'h'alter. 'B'H. B'H'.
Feminismus · 18. September 2019
"It took me quite a while to understand my worth. In fact, it took me 23 years so far and who really knows whether I got there yet. All I suddenly realize is that I thought it all was under my control and I knew what I was doing only to figure out I still let men do what they want to do too often. For the sake of feeling wanted, for the sake of intimacy. I do not have everything under control and to admit that is probably one of the hardest things to do."

Mehr anzeigen