· 

Februartagebuch #17

Mein Koffer ist gepackt. Morgen geht es wieder auf ins Rheinland und ich überlege gerade, wie ich die neun Stunden Fahrt totschlagen kann. Wäre doch schön, wenn die Zugfahrt, genau wie der Flug, nur anderthalb Stunden dauern würde. Ohne Frage der kleine Nachteil. Drei Filme sind runtergeladen, Snacks sind eingepackt und das Buch ist ganz optimistisch auch im Rucksack, obwohl Lesen im Zug bei mir selten passiert. 

 

Mein Tag des heiligen Valentins war ganz gemütlich und unaufgeregt. Mittags war ich mal wieder in der Teststraße, ich habe schon den Überblick über die Zahl meiner COVID-Tests verloren. Auf dem Rückweg, es sind mittlerweile wieder Plusgrade, habe ich mir einen Kaffee und ein Stück Bananenbrot im 7. gekauft und bin ein wenig durch die Stadt spaziert. Die Geschäfte haben seit einer Woche wieder auf, doch beim heutigen Schaufensterbummeln fällt mir erneut auf, wie wenig mich das interessiert. Zu Hause aß ich dann am Nachmittag das Stück Bananenbrot. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0