· 

Sich selbst leiden lernen

 

Ich werde nie verstehen, warum viele Menschen sich nicht selbst zum Essen oder Kaffee einladen. Werde nie verstehen, wie jemand noch nie alleine verreist sein kann, oder auch nur einen Tagesausflug gemacht hat. Für immer werde ich promoten, Zeit mit sich zu verbringen und Dinge alleine zu erleben, nur für sich. Eine Erinnerung, die man nur ganz für sich alleine hat. Es ist ein Segen, sich selbst aushalten zu können und bedarf vielleicht ein wenig Arbeit. Aber den Gewinn, den man macht, sich selbst leiden zu lernen und in Zeiten alleine gut klar zu kommen, ist meiner Meinung nach immens.

Es bringt eine gewisse Ruhe mit sich, eine Zufriedenheit, die nicht so leicht zu erschüttern ist. Niemals will ich mich um neue Erlebnisse bringen, nur weil keiner Zeit hat, sie mit mir zu teilen. Und oft entscheide ich mich ganz bewusst, Zeit mit mir selbst zu verbringen. Mir liegt das im Charakter und ich weiß, viele sind wesentlich sozialere Wesen und brauchen Menschen um sich, um ihre Batterien aufzuladen, aber auch denen kann ich nur ans Herz legen, es in ihr Leben zu integrieren, damit man lernt, nicht von Einsamkeit geplagt zu sein, wenn mal keiner Zeit für einen hat.

 

Schnappt euch ein gutes Buch oder Magazin, schreibt euch Gedanken von der Seele, beobachtet einfach nur das Geschehen im Café. Es mag euch zunächst seltsam und befremdlich erscheinen. Vielleicht glaubt ihr auch, dass andere es komisch finden werden. Tatsächlich macht sich jedoch keiner Gedanken darüber. Traut euch und lernt eure eigene Gesellschaft lieben.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0