· 

funkeln

wie du so schlenderst

die flasche in der einen hand 

irgendeine lösung in der anderen 

 

deine worte eine mischung aus

selbstzweifel und gelassenheit

 

du zwischen dem was ist

und was sein könnte 

gezogen von beiden seiten

bis sie dich dann doch

vielleicht eines tages in zwei reißen 

 

du denkst wie die großen

sprichst ganz leise

willst felsen bewegen

doch schaffst gerade so

das atmen nicht zu vergessen

 

so vergeht ein tag nach dem anderen

du lächelst, aber ich bin verwirrt

ist es das jetzt? 

 

ich sehe in deine augen

bin nicht sicher, ob es glück 

oder hilferufe sind, die sie

zum funkeln bringen 

 

wie du so schlenderst

die flasche in der einen hand

irgendeine lösung in der anderen 

 

du stehst so aufrecht 

ich fühl' die narben wenn du sprichst

 

ich strecke meine hände aus

oft dieser meter zwischen uns

dein lächeln auf den lippen

das funkeln in den augen

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0